Der Waldschänke neues Leben einhauchen

Ein sinnvoller Ansatz für die Wiederbelebung der Waldschänke wird gesucht.

Bereits seit 2012 steht die Waldschänke, die früher ein beliebtes Ausflugsziel für Heilbronner mit einem Gespür für Naherholung war, nun schon leer. Eigentlich ein unerträglicher zustand, böte sich das Gebäude aufgrund seiner Lage doch ideal für so manches Unterfangen an.

Ins Gespräch für eine erneute Verwendung der Waldschänke hat sich auch Andrea Lässing, Geschäftsführerin der Kinderstube Nordstadthaus, gebracht. Ginge es nach ihr, könnte die Waldschänke als Ergänzung des bereits bestehenden pädagogischen Angebots der Kindertagesstätte zur Heimat einer Waldkindergartengruppe werden und das gerne schon zum Kindergartenjahr ab August/September. Doch vor einer Umsetzung stünden noch die Genehmigung und das Regeln der finanziellen Aspekte.

Ein besonderer Dank geht an die Damen und Herren der Heilbronner Stimme, die uns eine Freigabe erteilt haben, um den entsprechenden Artikel von Helmut Buchholz zu verwenden. Das Foto indes stammt von Mario Berger.

zur Artikelübersicht

zur Artikelübersicht

zur Artikelübersicht

zur Artikelübersicht