Von der Vision zum Erlebnisraum für Kinder

Die Geschichte der Kinderstube Nordstadthaus gGmbH lässt sich aus betriebswirtschaftlicher Sicht erzählen, ausgehend von einer typischen Situation: In einem Markt ist die Nachfrage größer als das Angebot. 2011 war das in Heilbronn so. Es fehlten 455 Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren.

Man kann die Entstehungsgeschichte aber auch als die Suche einer alleinerziehenden Mutter nach einer gelungenen Verbindung von Privat- und Berufsleben erzählen: hier zwei Kinder, die Ende 2011 ein halbes bzw. drei Jahre alt sind, dort ein Arbeitgeber, der der Mutter nur die Wahl zwischen Vollzeitarbeit oder Kündigung ließ und diese daraufhin ihre eigene Kindertagesstätte in freier Trägerschaft gründete.

Beide Versionen der Geschichte treffen auf mich zu.

Ich, Andrea Lässing, habe einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund und habe als SAP-Beraterin, Personaldisponentin und Pressereferentin gearbeitet, unter anderem in den USA, bevor ich Ende 2011 die Kinderstube Nordstadthaus gGmbH gründete.

Aus heutiger Sicht erscheint mir mein damaliges Vorgehen blauäugig, aber ich war von dem Wunsch beseelt, dass meine Idee klappen wird: die Idee einer Kindertagesstätte, in der meine Kinder betreut sind und in der ich als Geschäftsführerin arbeiten kann.

Da ich meine Rolle nach wie vor im Management, der Verwaltung, Organisation und Beratung sehe, überlasse ich die »Arbeit am Kind« den Fachkräften.

Die pädagogische Arbeit in der Kinderstube Nordstadthaus orientiert sich an der Gesamtpersönlichkeit des Kindes, ihren körperlichen und seelischen Befindlichkeiten und bezieht ihre tatsächliche Lebenssituation mit ein.

Ich wünsche mir, im täglichen Miteinander mehr von dem zu tun, was funktioniert. An sich und seine Fähigkeiten zu glauben und Herausforderungen mit Gelassenheit und Zuversicht zu begegnen. Eine Prise Humor schadet dabei nicht.

Überall blinkt, piept und vibriert es – ich möchte in der Kinderstube Nordstadthaus einen Ort schaffen, an dem für die Kinder noch Zeit ist, einem Regenwurm hinterher zu schauen …

Daher freue ich mich sehr über eine ganz besondere Auszeichnung und Anerkennung: die Kinderstube Nordstadthaus gGmbH wurde am 19.November 2014 von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (dem Schirmherrn des Landespreises für junge Unternehmen) als Top-Ten-Unternehmen 2014 ausgezeichnet!